Es geht voran: Förderverein reicht Bauantrag ein!

Standard

Am 30.10. haben wir die von unserem Architekten erstellten Unterlagen im Bauamt des Amtes Hohe Elbgeest abgegeben. Der Bauantrag ist nunmehr gestellt, alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder hoffen sehnlichst auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Zur Umsetzung unseres Vorhabens wird noch Unterstützung in Form weiterer Fördermittel und Spenden benötigt.

Wer seinen Lieben oder sich selbst einen oder mehrere (virtuelle) Mauersteine für das neue Heim unter den Weihnachtsbaum legen möchte – hier geht’s zur Steinspende.

Jahreshauptsammlung 2020

Standard

Am 26.09. konnte der Vorstand endlich zur Jahreshauptsammlung 2020 zusammenkommen. Die Veranstaltung fand bei bestem Wetter im Freien vor dem Pfadfinderheim unseres Nachbarstammes Norwing in Reinbek statt. Erörtert wurde mit den aufgrund der Pandemielage nicht ganz so zahlreich erschienenen Mitgliedern die aktuelle Situation um den B-Plan 11 b sowie den Bauantrag.

Neuigkeiten aus 2019 und Anfang 2020

Standard

Der neu aufgelegte Bebauungsplan für das Gebiet, in dem auch das neue Pfadfinderheim errichtet werden soll, wurde Ende Januar von der Gemeindevertretung in Aumühle beschlossen und liegt nun bei den zuständigen Gremien auf Kreisebene, bevor er demnächst Rechtsgültigkeit erlangen kann.

Leider musste der ursprüngliche B-Plan aufgrund von Beanstandungen und Klagen einzelner Anlieger noch einmal neu aufgelegt werden. Dies hat unser Vorhaben in 2019 sehr viel Zeit gekostet, zumal die Einwendungen nicht auf das Pfadfinderheim bezogen waren.

Der Pfadfinderstamm war wie immer sehr aktiv, u.a. mit einer großen Sommerfahrt nach Schweden, Jamboree für die älteren Gruppen, dem Stammespfingstlager, einem Herbstlager und zahlreichen Wochenendfahrten im Gruppenverband. Derzeit gibt es fünf Gruppen an fünf Wochentagen, für die Zeit nach den Osterferien ist die Eröffnung zweier neuer Wölflingsgruppen geplant gewesen, die Werbung dafür war bereits angelaufen.

Derzeit ist von der Situation um Corona natürlich auch die Jugendarbeit der Pfadfinder betroffen und liegt zumindest in der traditionellen Form doppelt auf Eis. Die Fahrtensaison war gerade wieder angelaufen, glücklicherweise konnten erste Gruppenfahrten im Februar noch stattfinden. Mittlerweile ist das Sommerlager des Dachverbandes BdP in Finnland abgesagt worden. Die älteren Gruppen machen das Beste aus der derzeitigen Situation und treffen sich zumindest im virtuellen Raum, für die Jüngeren ist es eine schwere Zeit.

Auch die Arbeit des Fördervereins wird durch die derzeitige Kontaktsperre erschwert und in der Planung zurückgeworfen. Der Vorstand trifft sich weiter regelmäßig in Videokonferenzen. Weiter konnte eine App für das Smartphone entwickelt und gebaut werden, welche Besucherzahlen in öffentlichen Gebäuden und Geschäften auf sehr einfache Art und Weise erfassen kann. Dieses Produkt wird derzeit beworben und angeboten, um neue Spendengelder zu generieren. Denn: nicht nur durch die Zeitverzögerung benötigt unser Projekt weitere Spenden. So gibt es weiterhin die Möglichkeit zur Steinspende für das neue Heim und natürlich die Möglichkeit, unseren Förderverein und damit das Projekt Pfadfinderheim durch eine direkte Mitgliedschaft zu unterstützen.

Der Förderverein Stamm Sachsenwald möchte sich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken bei allen Mitgliedern, Eltern, Ehemaligen und sonstigen Weggefährten, die uns trotz der Verzögerungen ihr Vertrauen schenken, weiter spenden und damit die Hoffnung auf ein erfolgreiches Gelingen des Bauprojektes am Leben erhalten. Ein besonderer Dank gilt dem Lionsclub Hamburg-Sachsenwald für ungebrochenes Interesse am Stand des Projektes und fortwährende Unterstützungsangebote.

Stand Januar 2019 : B-Plan, Erbbaurechtsvertrag, Spendenmauer!

Standard

Liebe FV-Mitglieder, liebe Förderer, Freunde und Unterstützer der Pfadfinderei in Aumühle!

Es hat sich vieles getan im vergangenen Jahr und für das kommende haben wir uns wieder viel vorgenommen!

Als Aufschlag ein kurzer Bericht über Fortgang und Stand unseres Projektes „Heimbau“. Vorweg ein Satz zum Stamm Sachsenwald, der hoffentlich schon sehr bald in das neue Haus einziehen kann :

Der Aumühler Stamm hat derzeit rund 55 Mitglieder in 5 Gruppen, so dass jeden Tag der Woche ein Heimabend stattfindet. Im Sommer fanden wie jedes Jahr wieder die Gruppenfahrten ins Ausland statt. Es ging nach Kroatien, Slowenien, Schweden und in die Sächsische Schweiz.

weiterlesen

Scheckübergabe vor Aumühler Kirche

Standard

Bei sonnigem Wetter luden einige der regionalen Verbände (Rotary e-Club Hanse,Round Table 41, Zonta Club & Lions Club Sachsenwald) am 1.9. auf dem waldnahen Gelände der Kirchengemeinde Aumühle zum Spätsommerfest.

Die Erlöse (3000€) durch den Verkauf von unterschiedlichen Spezialitäten kommen als weitere Spenden dem Heimbau zu Gute, nachdem der Lions Club bereits 4T € dem FöV zweckgebunden zur Verfügung gestellt hatte.

Herzlichen Dank an alle Spender!

Der nächste wichtige Termin ist die kommende GV Aumühle am 25.10.18, auf der B-Plan 11a nun voraussichtlich beschlossen werden könnte

 

40 Jahre Stamm Sachsenwald!

Standard

Man könnte es für gute Planung halten, es war purer Zufall:

Genau 78 PfadfinderInnen, Wölflinge, Ranger+Rover sowie Ehemalige aus den letzten vier Jahrzehnten bis heute zählte die große Runde am Sonntag auf der Wiese am Waldrand in der Nähe von Lauenburg : das Gründungsjahr in Aumühle Ende der 70er !

Angereist war man aus den unterschiedlichsten Ecken & Himmelsrichtungen des Landes und ein ganzes Wochenende wurde das 40 jährige Bestehen des Stammes bei herrlichem Sonnenschein auf einem idyllisch gelegen Lagerplatz mit tollen Spielen, riesigen Seifenblasen, Kistenklettern, Grillen und gemeinsamen Singerrunden bis zum Morgengrauen gefeiert.

Alte Geschichten wurden neu erzählt und die ein oder andere Begebenheit („…Du hast doch damals immer…“) wurde aus den Tiefen der Erinnerung neu aufgetischt. Beim gemeinsamen Abbau am Sonntag hatten Jung und Alt zwei ereignisreiche Tage in den traditionellen  Kothen und Jurthen (=Zelte) verbracht und vor allem waren noch längst nicht alle Geschichten zu Ende erzählt – auf die nächsten „roaring forties“!

Projekt-Präsentation

Standard

…  am 16.5.vor Kuratoren der Aktiv Region Sachsenwald-Elbe.

Das Ergebnis ist ein Votum zur Erhöhung der Fördersumme auf den maximal möglichen Betrag!

Mit diesem Votum können wir den Antrag beim LLUR                   ( (Landesamt für Lanwirtschaft und ländliche Räume in SH) auf Bereitstellung der Fördermittel stellen.

Wichtiger kommender Termin für uns ist die GV im August (23.8.), wo  der B-Plan für unser Grundstück auf der Tagesordnung ist.

Wir halten Kurs…

Standard

Der Bauplatz an der Süd-West Seite des Sportplatzes in Aumühle ist vorbereitet!

Die nächsten wichtigen Schritte sind die kommende Präsentation des Projektes vor der Aktiv Region Sachsenwald Elbe (-> Beantragung erhöhter Fördersumme), die Unterzeichnung des Erbbaurechtsvertrages sowie der noch durch die GV Aumühle zu genehmigende B-Plan 11a, der unser Baugrundstück mitbehandelt. Voraussichttlicher Termin ist die kommende GV im August.